Bild Zeitung Deutschland

Little Caprice Forums Hier sprechen wir Deutsch Bild Zeitung Deutschland

Viewing 2 posts - 1 through 2 (of 2 total)
  • Author
    Posts
  • #55540
    Marcello Bravo
    Keymaster

    Toller Bericht in der BILD :

    Das österreichische Pornopärchen Little Caprice und Marcello Bravo hat sich auf einer Sex-Messe kennengelernt
    Foto: littlecaprice-dreams.com
    Von: ENRICO AHLIG 17.12.2018 – 15:46 Uhr
    Sie sind das erfolgreichste Pornopaar Österreichs: Marcello Bravo (40) und seine Ehefrau Little Caprice (30).
    Seit Jahren sammeln sie Porno- Awards – und scheffeln Millionen.
    Vor sechs Jahren lernten sich die beiden kennen. Er war Stripper, sie Darstellerin in Lesbenfilmen.
    Für BILD öffnen sie ihr privates Fotoalbum und sprechen über ihre ganz besondere Liebesbeziehung.
    BILD: Wann habt ihr euch kennengelernt?
    Marcello Bravo: „Wir haben uns im Oktober 2012 auf der Venus Berlin kennengelernt.“

    Habt ihr euch zuerst verliebt und dann die Videos gedreht – oder andersrum?
    Little Caprice: „Natürlich haben wir uns erst verliebt, nach der Venus hatten wir uns ständig geschrieben und uns nach ungefähr einer Woche getroffen. Nach anderthalb Monaten hatten wir zum ersten Mal Sex.“
    Marcello: „Wir haben nie damit gerechnet, dass wir auf einer Porno- Messe unseren Partner fürs Leben finden. Das hat sich aber sehr schnell herausgestellt, nach sechs Monaten sind wir schon zusammengezogen. Zu drehen haben wir nach einem Jahr angefangen, wir bekamen einen tollen exklusiven Vertrag angeboten.“
    Mittlerweile haben die beiden aus ihrer Lust ein Geschäft gemacht
    Foto: littlecaprice-dreams.com
    Wie reagierte euer Umfeld, als ihr mitgeteilt habt, dass ihr Pornos dreht?
    Caprice: „Wir sind immer wieder überrascht, dass unser Umfeld und unsere Familie sehr positiv mit unserem Job umgehen. Das hat mehrere Gründe: Wir kommen einerseits sympathisch und bodenständig rüber, und die Menschen sind dann meist überrascht, nachdem sie mit uns gesprochen haben. Außerdem ist es immer ein Unterschied, ob jemand einen Amateurfilm zu Hause dreht oder eine Szene in der Karibik, wo der Aufwand und das Endprodukt 500 Mal besser ist. So einen Film kann man mit Freude herzeigen, und jeder, der so was gesehen hat, zeigt am Ende Respekt und sagt WOW!“
    Habt ihr beruflich auch Sex mit anderen Partnern?
    Marcello: „Wir sind ja beide im privaten Leben Swinger und haben mit anderen Sex – aber immer gemeinsam. Keiner vögelt allein rum! Keiner betrügt oder belügt!“
    AUCH INTERESSANT

    Sex mit anderen ist für das Paar kein Problem
    Foto: littlecaprice-dreams.com
    Caprice: „Beruflich drehen wir nur getrennt, wenn die Gagen passen, oder für unsere eigene Produktion. Natürlich sprechen wir das alles vorher ab. Zum Glück sind wir beide so bekannt, dass wir uns alle Firmen und Drehpartner aussuchen können und nur das drehen, was wir wirklich wollen und womit wir uns auch identifizieren können. Sprich: Sex mit Leidenschaft, kein Fake, echte Orgasmen mit attraktiven Partnern in schönen Locations, High-Class-Porno halt!“
    Spürt ihr Eifersucht, wenn euer Partner beruflich mit jemand anderem Sex hat?
    Caprice: „Nein, überhaupt nicht, wir vertrauen uns zu 100 Prozent. Wir haben uns noch nie angelogen und in den sechs Jahren nur zwei Mal gestritten. Wir finden immer eine Lösung für jedes Problem und reden über alles. Es wäre schade, so was aufs Spiel zu setzen! In unserem Bekanntenkreis sind wir das Vorzeigemodell einer perfekten Beziehung.“ (lacht)

    Habt ihr „anderen“ Sex, wenn die Kamera aus ist? Oder kommt das in den Filmen der Realität schon sehr nah?
    Marcello: „Privat haben wir natürlich anderen Sex. Je nach Stimmung. Manchmal dauert es nur fünf bis zehn Minuten, dann wiederum ein bis zwei Stunden. Wir lieben es, Spiele zu spielen oder eben kurz und knackig. Caprice mag es zum Beispiel gern im Auto und ich irgendwo in der Öffentlichkeit, wo man beobachtet oder erwischt werden könnte.“

    Wie viel Geld habt ihr mit euren Filmen bereits gemacht?
    Caprice: „Über Geld spricht man ja nicht, aber wir verdienen sehr gut, arbeiten aber manchmal auch zehn bis 14 Stunden, manchmal auch von Montag bis Samstag. Oft fliegen wir bis zu 50 Mal im Jahr herum.“

    Marcello: „Dann haben wir ja auch noch unsere eigene Pornoproduktion, für die wir mindestens fünf Tage im Monat produzieren, und unsere Website, die wir den ganzen Monat auf Trab halten müssen. Caprice arbeitet zusätzlich als Erotik- und Fashion-Model, hat Fotoshootings auf der ganzen Welt. Und ich bin auch noch Luftakrobat und habe meine eigne Künstlervermittlung …“

    Neben den Pornos arbeitet Marcello als Luftakrobat – oder macht wie hier beides auf einmal
    Foto: littlecaprice-dreams.com
    ANZEIGE
    Schaut ihr euch eure Filme auch später noch an?
    Caprice: „Natürlich schauen wir unsere Filme selbst an, jedoch aus einer anderen Sicht.
    Wie war die Szene, wie war das Licht, wie war die Leidenschaft, wie war der Schnitt, was könnten wir besser machen beim Produzieren oder als Darsteller?“
    Wenn ihr euer fertig geschnittenes Filmchen anschaut – was fühlt ihr, wenn ihr euren eigenen Sex „kritisiert“?
    Marcello: „Wenn alles gepasst hat, sind wir natürlich happy, und wenn sich Fehler eingeschlichen haben, sind wir natürlich traurig. Wir schauen aber, das wir aus Fehlern lernen. Wir sagen immer: Wenn das Leben perfekt wäre, wäre es nicht lebenswert!“
    Privat und professionell sind Caprice und Marcello gern auf Reisen
    Foto: littlecaprice-dreams.com
    Was habt ihr vor euren Porno- Karrieren gemacht?
    Marcello: „Caprice hat im Krankenhaus gearbeitet als Ernährungsberaterin und nebenbei als Model ihr Geld verdient. Ich habe bis zu meinem 18. Lebensjahr Fußball bei Rapid Wien gespielt, danach Automechaniker und Elektriker gelernt, und bin dann übers Strippen zur Akrobatik gekommen ist. Danach kamen Stripakrobatik- und Livesex- Shows auf Erotikmessen und dann der Porno.“
    Wie lange wollt ihr noch gemeinsam Filme drehen?
    Marcello: „Als Mann kann man noch viele Jahre drehen, da spielt das Alter keine Rolle, solange man fit ist. Caprice ist auch noch topfit und trainiert mehrere Stunden die Woche. Wir wollen beide aber auch Kinder haben, deswegen werden es wohl maximal noch zwei bis drei Jahre sein. Auch deshalb haben wir unsere eigene Pornoproduktion ins Leben gerufen.“
    Was war euer verrücktester Sexdreh?
    Caprice: „Unser ganzes Leben ist einfach verrückt. Es ist einfach nur geil, auf der ganzen Welt Pornos zu drehen, für die besten Firmen dieser Welt. Ob in São Paulo, Las Vegas, Los Angeles oder auf Ibiza, im Helikopter, im Privatboot, in einer teuren Villa oder am Strand. Für uns ist es einfach nur toll, wir lieben unseren Job, machen den mit Überzeugung und haben deshalb Erfolg.“

    Zum ersten Mal in Las Vegas (2015) und im Mai 2016 mit der ganzen Familie hier auf Schloss Brünn (Tschechien

    ! Auszug aus der BILD Zeitung !

    #55558
    martin
    Participant

    Den Link zu dem Artikel wollte ich gerade reinstellen 😀 da wart ihr wohl schneller 🙂 habe den Artikel gelesen und ich finde, der ist ziemlich gut gelungen? was ist eure Meinung zu dem Artikel? Ich finde, dort waren auch interessante Fakten dabei, wie zum Beispiel mit der Fußballkarriere oder die Abreit als Krankenschwester 🙂 und natürlich auch viel privates erzählt, was auch sehr interessant ist 🙂 ich finde das wirklich gut, was und wie ihr es macht 🙂 so bleibt ihr immer noch nah an den Fans und somit auch irgendwie greifbar und nicht völlig abgehoben und eingebildet, die das alles als selbstverständlich erachten 🙂

    ich wünsche euch noch schöne Weihnachtstage 🙂 wie verbringt ihr denn eigentlich Weihnachten ? 😀

Viewing 2 posts - 1 through 2 (of 2 total)
  • You must be logged in to reply to this topic.